Was ist ein Stadtwiki?

Stadtwiki – Internet-Lexikon für die eigene Region.

Ein Stadtwiki ist ein Informationsportal im Internet, eine Art digitaler Stadtführer für eine bestimmte Stadt oder Region. Es besteht aus einem großen Lexikon, das durch aktuelle Inhalte ergänzt wird. Dabei wird Wert auf objektive Informationen und einen neutralen Standpunkt gelegt.

Die Artikel können laufend auf den neuesten Stand gebracht werden. Gleichzeitig bietet sich die Möglichkeit, Veränderungen zu dokumentieren und so Geschichte zu schreiben.

Das Wiki-Prinzip – jeder kann mitmachen.

Ein Stadtwiki lebt vom Mitmachen. Wie bei der bekannten Wikipedia kann sich durch das Wiki-Prinzip jeder Leser zugleich unkompliziert als Autor betätigen und sein Wissen mit Texten und Bildern einbringen. Die Hürden hierfür sind gering, die Bedienung kann ohne besondere Vorkenntnisse in kurzer Zeit erlernt werden.

Fehler oder Vandalismus können problemlos rückgängig gemacht werden, da alle Versionen eines Artikels gespeichert werden und für jeden einsehbar sind.

Regional ist relevant.

Im Gegensatz zur Wikipedia haben die Inhalte einen Bezug zu einer bestimmten Stadt oder Region. Damit können auch Informationen aufgenommen und erhalten werden, die in einer weltweiten Enzyklopädie nicht relevant wären.

Freies Wissen – von allen für alle.

Stadtwikis sammeln, fördern und bewahren freies Wissen. Die Texte und Bilder „gehören“ nicht einem Unternehmen, sondern stehen der Allgemeinheit dauerhaft und kostenlos zur Verfügung. Eine freie Lizenz erlaubt jedem die nicht-kommerzielle Nutzung und Weitergabe der Inhalte. Auch die Weiterverwendung und Veränderung der Inhalte ist üblicherweise gestattet, solange das daraus entstandene Werk wiederum unter einer vergleichbaren Lizenz veröffentlicht wird und der Urheber genannt wird.

Community – gemeinsam gestalten.

Die Mitarbeit an einem Stadtwiki ist üblicherweise ehrenamtlich. Eine lose Gemeinschaft von Anwendern trägt einzelne Wissensbausteine zu einer großen Sammlung freien Wissens zusammen.